Was sind Adaptogene Pflanzen?

In letzter Zeit gewinnen Adaptogene Pflanzen eine immer größere Bedeutung, welche sich primär in Gesundheitsportalen und bei gesundheitsbewussten Verbrauchern, aber auch in der weltweiten Forschung zeigt. Doch was ist unter einer Adaptogenen Pflanze überhaupt zu verstehen und welche Gewächse zählen zu den Adaptogenen Pflanzen? Die wichtigsten Fragen und Aspekte rund um dieses Thema werden im Folgenden näher dargelegt.

Adaptogene Heilpflanzen – Ein Überblick

Ist die Rede von Adaptogenen versteht sich darunter eine Pflanze, die über herausragende adaptogene Eigenschaften verfügt. Dieser Aspekt ist jedoch nicht hundertprozentig korrekt, da Adaptogene in den Pflanzen als sekundäre Inhaltsstoffe, d.h. Phytonährstoffe, vorkommen. Dank dieser Stoffe erhält man eine bestimmte Wirkung. Die meisten Adaptogene kommen in Kräutern, traditionellen Heilpflanzen, aber auch bei traditionellen Heilpflanzen vor. Selbst bekannte Gewürze, darunter Kurkuma, verfügen über Adaptogene.

Die aktiven sekundären Stoffe der Heilpflanze können den Körper unterstützen, indem psychisch-emotionale bzw. physische Stresssituationen mit den Adaptogenen besser bewältigt werden können. Dabei werden die Mechanismen des Körpers reguliert und der menschliche Organismus wird ins Gleichgewicht (Homöostase) gebracht. Daher erklärt sich auch die Bezeichnung „Adaptogen“, welches seinen Ursprung aus dem Englischen hat und sich von „to adapt“ ableitet. Übersetzt lautet „to adapt“ sich anpassen. Demzufolge verspricht man sich mit den Adaptogenen Pflanzen eine Stressminderung bei Situationen, die als Stressoren oder Stressfaktoren angesehen werden.

Drei Stressfaktoren

Es gibt mindestens drei verschiedene Bereiche, welche als Stressfaktor gelten. In diesen Situationen wirken sich die Adaptogene auf verschiedenste Weise auf den menschlichen Organismus aus. Als Erstes ist der körperliche belastende Stress zu nennen, auf der anderen Seite gibt es den psychologisch-emotionalen Stressfaktor und die belastenden Umwelteinflüsse. 

Auch interessant:   Wie gesund sind Zedernüsse?

Doch nicht nur bei diesen Anwendungsbereichen sollten sich die Adaptogenen Heilpflanzen als hilfreich erweisen, sie können sich außerdem positiv auf bestimmte Leiden konzentrieren. Ein solches Leiden kann unter anderem auf zu großen Stress zurückgeführt werden, welcher von den Adaptogenen positiv beeinflusst werden kann. 

Zudem profitiert auch die Zellgesundheit von der Einnahme Adaptogener Pflanzen, wobei auch die körperlichen und mentalen Fähigkeiten optimiert werden können. Auch Hobbysportler und Leistungssportler können die Einnahme von Adaptogenen Pflanzen in Erwägung ziehen, da diese die Regeneration des Körpers verbessern können.

Regulierung des menschlichen Organismus

Es ist wichtig, dass die Adaptogene – laut gängiger Definition – den menschlichen Organismus nicht stören. Es geht vielmehr darum, eventuell Ungleichgewichte oder Störungen mit Adaptogenen Pflanzen in einen Normbereich zu bringen, sodass sich auch die Funktionen des Körpers erneut regulieren und normalisieren. Des Weiteren können die Adaptogene die Stressresistenz und Widerstandskraft des menschlichen Organismus gegenüber unterschiedlichsten Umwelteinflüssen steigern.

Adaptogene Pflanzen und die psychischen, mentalen sowie emotionalen Stresssituationen

Auf einer mental-geistigen Ebene betrachtet, können Adaptogene Pflanzen bei den verschiedensten Stresssituationen angewendet werden. Die Adaptogene sind dabei bei Ermüdung oder genereller Müdigkeit wirksam und stellen zugleich eine Unterstützung des Hirns und des Nervensystems dar. Gleichzeitig können Adaptogene Pflanzen auch die Stimmung anheben und eine antidepressive Wirkung entfalten. Zuletzt ist es auch möglich die Aufmerksamkeit zu einem gewissen Grad zu steigern, um somit die mentale Leistung erfolgreich zu boostern. 

Die meisten Wirkungsweisen sind dank starker Studienlage weitreichend abgesichert. Im Falle bestimmter Wirkungen gibt es derzeit noch wissenschaftliche Unklarheiten. Man darf aber nicht vergessen, dass die Adaptogene auf physischer Ebene einen positiven Einfluss der menschlichen Psyche haben kann. Leidet man beispielsweise regelmäßig unter Müdigkeit und Ermüdungszuständen, kann man durch die Adaptogene diese Erscheinungen verringern und somit die Psyche entlasten. Infolgedessen hat man gleich zwei positive Effekte erzielt.

Auch interessant:   Gesundes Frühstück für Kinder

Auch interessant

Salzkristall Lampen sind seit den 1990er-Jahren sehr beliebt und in vielen Onlineshops erhältlich. Es gibt unterschiedliche Größen im Angebot. Sie wirken ...

Mehr Lesen
Salzkristall Lampen und ihre Wirkung

Ätherische Öle sind aromatisierte sekundäre Pflanzenstoffe. Sie dienen der Pflanze zum Schutz, zur Fortpflanzung, zur Kommunikation und auch zur Stärkung der ...

Mehr Lesen
Ätherische Öle selbst herstellen
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}