Sauerstoffkonzentrator – Das mobile Sauerstoffgerät für Zuhause

Bei einem Sauerstoffkonzentrator handelt es sich um ein Gerät, mit dem man die Sauerstoffzufuhr und -Konzentration erhöhen kann. Sauerstoffkonzentratoren gibt es als stationäre und mobile Geräte. Stationäre Sauerstoffkonzentratoren sind für die Sauerstoffversorgung in privaten Haushalten gedacht. Sie sind in der Regel nicht akkubetrieben und arbeiten deshalb sehr effizient sowie leistungsstark. Positiv ist, dass sie zuverlässig funktionieren und eine konstante Versorgung mit Sauerstoff zur Verfügung stellen.

Wissenswertes zum Thema mobiler Sauerstoffkonzentrator für Unterwegs und Zuhause

Was ist ein stationärer oder mobiler Sauerstoffkonzentrator?

Sauerstoffkonzentratoren kann man als mobile oder stationäre Geräte erwerben. Tragbare Sauerstoffkonzentratoren haben den Vorteil, dass sie überall hin mitgenommen werden können. Sie ermöglichen vor allem Menschen, die an chronischen Herz- oder Lungenkrankheiten leiden, auch außerhalb ihrer Wohnung zuverlässig mit Sauerstoff versorgt zu sein. Besonders praktisch sind Modelle, die über einen eingebauten Akku verfügen. Akkubetriebene Geräte lassen sich in den Urlaub, in die Natur oder zum Spazierengehen einfach mitnehmen. Modelle dieser Art sind oftmals mit einem automatischen Spannungsumwandler versehen, sodass sie für Urlaubstrips und Autofahrten sehr gut einsetzbar sind. Dank des Spannungsumwandlers lassen sich die Geräte bequem im Fahrzeug aufladen.

Wie funktioniert ein stationäres oder mobiles Sauerstoffgerät für zuhause?

Die Funktionsweise eines Sauerstoffkonzentrators ist einfach erklärbar. Mittels einer elektrischen Pumpe nimmt das Gerät die Umgebungsluft auf. Die Luft wird im Anschluss durch ein Filtersystem geleitet, wo sämtliche Bakterien, Schmutz und Staub gefiltert werden. Nachdem die Luft gereinigt wurde, wird diese verdichtet und von Stickstoff separiert. Das Gerät reichert dann den Sauerstoffgehalt von 87 Prozent auf 96 Prozent oder mehr an. Dieser hochkonzentrierte Sauerstoff wird daraufhin an den Nutzer gegeben. Dieser Vorgang beginnt im Anschluss von neuem – die Luft wird aufgenommen, die Luft wird gereinigt, konzentriert und das Filtersystem regeneriert.

Wer stellt Sauerstoffkonzentratoren her?

Sauerstoffkonzentratoren werden nicht nur von Elektrofachgeschäften oder Apotheken angeboten, auch große Online-Versandhändler, wie Amazon, vertreiben unterschiedliche Modelle von mobilen und stationären Sauerstoffkonzentratoren für den professionellen oder privaten Einsatz von diversen Shop-Anbietern.

Auch interessant:   Was ist ein tragbarer Wasserstoffgenerator für Trinkwasser?

Wo kann man einen Sauerstoffkonzentrator kaufen?

Sauerstoffkonzentratoren kann man nicht nur in Elektrofachgeschäften, Einkaufszentren und Supermärkten erwerben, auch bieten diverse Online-Shops, wie Amazon, viele unterschiedliche Sauerstoffkonzentratoren an.

Wofür wird ein stationärer oder tragbarer Sauerstoffkonzentrator verwendet?

Sauerstoffkonzentratoren kommen besonders häufig bei einer mangelhaften Sauerstoffversorgung als Folge einer Krankheit, beispielsweise einer chronischen Lungenerkrankung, wie COPD, zum Einsatz. Auch Menschen, die auf eine Langzeit-Sauerstofftherapie angewiesen sind, sind mit einem Sauerstoffkonzentrator sehr gut beraten.

Welcher Sauerstoffkonzentrator passt zu mir?

Zu entscheiden gilt es, ob man einen stationären oder mobilen beziehungsweise tragbaren Sauerstoffkonzentrator benötigt. In Abhängigkeit von der Sauerstoffflussrate und der persönlichen Beweglichkeit kann entweder das eine oder andere Modell sinnvoller sein. Ein stationäres Modell dient vor allem der Sauerstoffzufuhr für Zuhause. Da es sich bei diesen Modellen um größere und schwere Geräte handelt, eignen sie sich eher weniger für den Transport. Mobile oder tragbare Sauerstoffgeräte sind leichter und handlicher als stationäre Geräte. Sie haben meistens Transportrollen und einen Griff, wodurch eine flexible Nutzung unterwegs problemlos möglich ist. Mobile Sauerstoffkonzentratoren sind fast immer kompakt vom Design her, und nehmen im Gepäck wenig Platz ein.

Worauf muss ich beim Kauf einer Sauerstoff Maschine achten?

Neben der Entscheidung, ob ein stationärer oder mobiler Sauerstoffkonzentrator gekauft werden soll, gibt es weitere wichtige Kriterien, die es beim Kauf zu beachten gibt. Auf dem Produktmarkt steht eine große Vielzahl an verschiedenen Sauerstoffgeräten zur Verfügung. Ein wichtiger Kaufaspekt ist der Sauerstoffbedarf. Vor dem Kauf abzuklären ist, wie hoch der eigene Sauerstoffbedarf tatsächlich ist. Abhängig davon, fällt im nächsten Schritt die Wahl für oder gegen ein Modell. Die meisten handelsüblichen Sauerstoffgeräte können im Schnitt etwa 3 Liter Sauerstoff pro Minute filtern und abgeben. Es gibt aber auch deutlich leistungsfähigere Modelle.

Beim Kauf sollte daher auf jeden Fall die Angabe zur durchschnittlichen Sauerstoffversorgung pro Minute beachtet werden. Gleiches gilt für die Sauerstoffkonzentration. Das Leistungsangebot reicht hier von einer Sauerstoffkonzentration zwischen 87 Prozent bis 96 Prozent. Natürlich ist es auch wichtig zu beachten, dass der Sauerstoffkonzentrator einfach bedienbar ist. Die Handhabung sollte demnach möglichst einfach, leicht verständlich und intuitiv gestaltet sein. Alle Knöpfe und Bedienelemente sollten sich auf dem Display gut einstellen lassen. Die Erreichbarkeit der Bedienelemente spielt hierbei ebenfalls eine wichtige Rolle.

Auch interessant:   AirPhysio Atemgerät Test und Erfahrungen - Schleimlösung mit Vibration

Darüber hinaus sollte der Sauerstoffkonzentrator wartungsarm, bzw. noch besser wartungsfrei sein. Vor dem Kauf eines Sauerstoffkonzentrators sollte der Stromverbrauch des Geräts abgeklärt werden. Vor allem die Dauernutzung des Geräts kann zu hohen Stromkosten führen. Während manche Modelle besonders stromsparend arbeiten, sind andere Gerätschaften wahre Stromfresser. Praktisch ist es, wenn der Sauerstoffkonzentrator über eine Sparfunktion verfügt. Diese setzt ein, wenn sich der Nutzer in einer Ruhephase befindet und weniger Sauerstoff benötigt. In diesem Fall reguliert die Funktion die Sauerstoffzufuhrmenge. Auf diese Weise wird nicht nur Strom gespart, sondern auch die Nutzungsdauer des Modells erhöht.

Ebenfalls beachten sollte man den Geräuschpegel des Geräts. Da ein Sauerstoffkonzentrator täglich über mehrere Stunden im Einsatz sein kann, sollte die Geräuschentwicklung so minimal wie möglich ausfallen. Empfehlenswert sind Modelle, die einen Geräuschpegel von niedriger als 55 dB besitzen.

Vor und Nachteile vom Sauerstoff Konzentrator?

Vorteile:

  • Bei einem Sauerstoffgerät handelt es sich um ein elektrisches oder akkubetriebenes Gesundheitsgerät, welches im Rahmen einer Langzeit-Sauerstofftherapie zum Einsatz kommt.
  • Ein Sauerstoffgerät kommt zum Einsatz, wenn eine mangelhafte Versorgung mit Sauerstoff, die sogenannte Hypoxie, festgestellt wird. Häufige Ursachen dafür sind Atemwegs- und/oder Lungenerkrankungen.
  • Ein Sauerstoffkonzentrator versorgt Nutzer mit hoch konzentriertem Sauerstoff.
  • Der Sauerstoffkonzentrator reichert die Luft nicht nur mit Sauerstoff an, er reinigt die Luft auch und gibt diese zuverlässig und dauerhaft an den Nutzer ab.
  • Medizinischer Sauerstoff ist keimfrei und wird dem Nutzer in reinster Form zugeführt.

Nachteile:

  • Ein Nachteil vom Sauerstoffgerät für unterwegs ist, dass der integrierte Akku immer wieder neu aufgeladen werden muss.
  • Stationäre Sauerstoffkonzentratoren sind schwer und nehmen viel Platz ein.
  • Die Anschaffung eines qualitativ hochwertigen Sauerstoffkonzentrators zur Herstellung von hoch angereichertem Sauerstoff ist in der Regel sehr kostspielig.

Fazit

Bei dem Sauerstoffkonzentrator handelt es sich um ein elektrisches oder akkubetriebenes Gesundheitsgerät, welches im Rahmen einer Langzeit-Sauerstofftherapie zum Einsatz kommt. Ein Sauerstoffkonzentrator versorgt Nutzer mit hoch konzentriertem Sauerstoff. Der Sauerstoffkonzentrator reichert die Luft nicht nur mit Sauerstoff an, er reinigt die Luft auch und gibt diese zuverlässig und dauerhaft an den Nutzer weiter.


Auch interessant

Ätherische Öle sind aromatisierte sekundäre Pflanzenstoffe. Sie dienen der Pflanze zum Schutz, zur Fortpflanzung, zur Kommunikation und auch zur Stärkung der ...

Mehr Lesen
Ätherische Öle selbst herstellen

Gerade am Abend ist es wichtig, dass man sich schnell noch ein Essen zubereitet, dafür gibt es zahlreiche leckere Rezepte im ...

Mehr Lesen
Ein paar Ideen für ein schnelles, warmes Abendessen
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}