Kolloidales Gold Wirkung und Anwendung 

Gold ist kostbar und hat die Menschheit seit jeher fasziniert. Schon vor 5000 Jahren hat man in Ländern, wie Ägypten und Tibet nach Gold geschürft. Schmuck, Münzen und Königskronen wurden mit edlem Gold verziert. Doch auch für die Vergoldung von Innen, gibt es längst eine Lösung: in Form von Kolloidalen Gold, soll das Edelmetall Krankheiten heilen.

Alles zum Thema Kolloidales Goldwasser

Um was geht’s?

„Kolloidal“ bedeutet „sehr fein“ und genau darum geht es auch. Kolloidales Gold ist eine Flüssigkeit, meist gereinigtes medizinisches Wasser, in dem winzige Goldpartikel enthalten sind. Es wird im Internet als Naturheilmittel angeboten.

Kolloidales Gold ist ein Kolloid, welches eine Struktur aus zahlreichen Goldteilen besitzt. In einem Kolloid befinden sich kleine Partikel aus Gold, welche in einem Schwebezustand vorliegen und sich aufgrund ihrer elektrischen Ladung gegenseitig voneinander abstoßen. Der Begriff „kolloidal“ bedeutet daher übersetzt „klein verteilt“. Flüssiges kolloidales Gold besitzt in der Regel eine intensiv rote Färbung und verfügt über wenige Nanometer von sehr kleinen Goldpartikeln.

Empfehlung
Preis Sieger
Kolloidales Gold 8ppm/250ml - Mit Gratis Spray Sprühflasche - Beste Qualität Durch Spezielles Verfahren - Höchstmögliche Reinheitsstufe von 99,99% - Fürs geistige und körperliche Wohlbefinden - Beruhigt Psyche und Nerven
Kolloidales GOLD 50ppm, 500ml (Hochrein: Au9999, immer frisch hergestellt, pharm. Sterilwasser, Braunglas-Euromedizinflasche mit Originalitätsverschluss)
Vitabay Kolloidales Gold 20 PPM • 500 ml • Hochdosiert • Reinheitsstufe 99,99% • Ohne weitere Zusätze • Abgefüllt in einer Braunglasflasche • Made in Germany
Kolloidales Gold 1-3 ppm, Goldwasser in Apotheken-Qualität, ohne chemische Zusatzstoffe aus Apotheker-Herstellung, beste Verträglichkeit (500 ml)
Marke
Kopp
Livoa Vital
CleanSilver
Vitabay
Pestalozzi Apotheke
Kapazität
250ml
250ml
500ml
500ml
500ml
PPM
5 ppm
8 ppm
50 ppm
20 ppm
1-3 ppm
Braunglasflasche
Empfehlung
Marke
Kopp
Kapazität
250ml
PPM
5 ppm
Braunglasflasche
Preis Sieger
Kolloidales Gold 8ppm/250ml - Mit Gratis Spray Sprühflasche - Beste Qualität Durch Spezielles Verfahren - Höchstmögliche Reinheitsstufe von 99,99% - Fürs geistige und körperliche Wohlbefinden - Beruhigt Psyche und Nerven
Marke
Livoa Vital
Kapazität
250ml
PPM
8 ppm
Braunglasflasche
Kolloidales GOLD 50ppm, 500ml (Hochrein: Au9999, immer frisch hergestellt, pharm. Sterilwasser, Braunglas-Euromedizinflasche mit Originalitätsverschluss)
Marke
CleanSilver
Kapazität
500ml
PPM
50 ppm
Braunglasflasche
Vitabay Kolloidales Gold 20 PPM • 500 ml • Hochdosiert • Reinheitsstufe 99,99% • Ohne weitere Zusätze • Abgefüllt in einer Braunglasflasche • Made in Germany
Marke
Vitabay
Kapazität
500ml
PPM
20 ppm
Braunglasflasche
Kolloidales Gold 1-3 ppm, Goldwasser in Apotheken-Qualität, ohne chemische Zusatzstoffe aus Apotheker-Herstellung, beste Verträglichkeit (500 ml)
Marke
Pestalozzi Apotheke
Kapazität
500ml
PPM
1-3 ppm
Braunglasflasche

Kolloidales Gold hat ein breites Einsatzspektrum und eignet sich nicht nur zur äußerlichen, sondern auch innerlichen Anwendung. Konsumiert soll kolloidales Gold positive Auswirkungen auf mentaler Ebene verzeichnen, wie bei Depressionen, psychischen Erkrankungen und Burn-Out. Beobachtungen zufolge soll kolloidales Gold Depressionen sogar heilen können. Des Weiteren ist anzunehmen, dass kolloidales Gold bei Krankheiten wie Alzheimer, Multipler Sklerose oder rheumatoider Arthritis vorbeugend oder heilend wirkt.

Der Goldstaub, der nur wenige Nanometer groß ist, verleiht der wässrigen Lösung ihre intensive rote Farbe. Kolloidales Gold soll Denkprozesse verbessern und die Stimmung heben, Altersprozesse verlangsamen und Erschöpfung lindern. Kolloidales Gold packt das Problem demnach an der Wurzel. Durch Gold wird unser Hirn besser durchblutet, es setzt Glückshormone frei und kann die Gehirnfunktion effektiv steigern. Wissenschaftliche Studien haben sogar ergeben, dass Gold stimulierend auf den IQ wirkt und ihn sogar erhöhen kann.

Äußerlich verwendet, soll es die Wundheilung verbessern. Zudem wirkt kolloidales Gold antibakteriell und desinfizierend.

Anwendung

Kolloidales Gold wird sowohl äußerlich, als auch innerlich angewendet. Schon bei den Alchemisten galt es als Hoffnungsträger vieler Beschwerden und auch Paracelsus hat Kolloidales Gold zur Therapie bei entzündlichen Gelenkerkrankungen eingesetzt.

Kolloidales Gold kann auf verschiedene Art und Weise angewendet werden. Kolloidales Gold lässt sich sowohl innerlich (und intravenös) sowie äußerlich verwenden. Zur Einnahme von kolloidalem Gold bedarf es einer ärztlichen Aufsicht. Wichtig ist hierbei zum einen auf die richtige Dosierung zu achten und wie oft die Einnahme von kolloidalem Gold möglich ist.

Darüber hinaus müssen einige Anforderungen für die Einnahme von kolloidalem Gold erfüllt werden. Nutzer müssen beispielsweise bei der oralen Einnahme auf eine zusätzlich ausreichende Salzzufuhr achten. Kolloidales Gold kann auch intravenös über eine Injektion verabreicht werden.

Das Spritzen der genau abgemessenen, kontrollierten Menge muss dabei unbedingt von einer Fachkraft erfolgen. Kolloidales Gold lässt sich zudem äußerlich anwenden. Die Hauptwirkung die kolloidales Gold erreicht ist, dass es desinfizierend und antibakteriell wirkt. Akute Wunden lassen sich mithilfe von kolloidalem Gold nicht nur schnell heilen, sondern auch fachgerecht und präzise reinigen.

Äußerliche Anwendung

Äußerlich aufgetragen hilft es die Wundheilung anzuregen. Tiefe eitrige Wunden heilen oft schon nach 3 bis 4 Tagen aus und können mit Kolloidalen Gold, nach wenigen Tagen ganz verschwinden. Das goldene Kolloid wird vor allem bei frischen Wunden als Desinfektionsmittel eingesetzt.

Innerliche Anwendung

Getrunken soll es jede genommene Medizin verstärken. Bereits nach wenigen Stunden spürt man die Wirkung. Außerdem gilt es als Akutmedizin und wird vom Arzt, in bestimmter Konzentration, auch in die Venen gespritzt. Denn die kleinen goldenen Nanopartikel gelangen bis an den Entzündungsherd heran, erkennen diesen ohne Umwege und lassen sofort positive Einflüsse wirken. Häufig nimmt man es zur Selbstvorsorge bei Husten, Schnupfen oder Grippe. Darüber hinaus erlangte Kolloidales Gold Bekanntheit als Mittel gegen Minderwertigkeitskomplexe und Schlafstörungen, es hilft bei Prüfungsangst und tiefer Trauer.

Wirkung

Schwedische und amerikanische Forscher haben herausgefunden, dass winzige Dosen von Gold, einen regulierenden Einfluss auf das menschliche Immunsystem haben. Goldsalze verhindern angeblich, dass aus dem Zellkern von Immunzellen ein Protein ausritt, welches Entzündungsreaktionen auslösen kann. Kolloidales Silber „die kleine Schwester“ von Kolloidalen Gold, ist dafür bekannt, Bakterien und Viren in kürzester Zeit zu eliminieren, doch auch Kolloidales Gold ist durchaus in der Lage diese zu bekämpfen.

Es ist als alternatives Hausmittel schon lange im Einsatz. Innere Krankheiten, Rheuma, Arthritis, Hauterkrankungen und Erkrankungen der Psyche werden dadurch gelindert. Zusätzlich hat es eine verjüngende Eigenschaft auf biologische Funktionen des Körpers, wie etwa die Wärmeregulation. Somit hilft es gegen nächtliche Schweißausbrüche und Hitzewallungen. Doch genauso unterstützend hilft es beim Gegenteil, Frösteln und häufiger Kälte. Kolloidales Gold ist also „Gold richtig“ wenn es um geistige Anstrengung und Ruhe geht.

Kolloidales Gold Schnelltest

Bis vor wenigen Monaten war kolloidales Gold nur Ingenieuren der Elektronikbranche, Medizinern oder Chemikern ein Begriff. Seit der Corona Krise hingegen und der weltweiten Verbreitung von Antigen-Schnelltests, sollte fast jedem kolloidales Gold bekannt sein. Denn, kolloidales Gold wird auf jeder Packung von COVID-19 Antigen-Schnelltests erwähnt. Schnelltests dieser Art funktionieren wie Schnelltests für Infektionskrankheiten mit hohem Ansteckungsrisiko, wie zum Beispiel Gelbsucht. In diesen Schnelltests enthalten ist kolloidales Gold, welches aus kleinen Goldpartikeln mit einem Durchmesser von 2 bis 200 Nanometern besteht. Diese kleinen Goldpartikel werden in Form von Gels in den Test verwendet und besitzen eine rote Farbgebung, die als sehr intensiv beschrieben wird. Diese Tests sind in der Lage menschliche Körperflüssigkeiten zu analysieren und festzustellen, ob Antigene vorhanden sind – in Fall von COVID-19, SARS-CoV-2-Antigene. Der Teststeifen dieser Schnelltests ist mit goldmarkierten Antikörpern beschichtet, welche sich bei Kontakt mit COVID-19 typischen Eiweißen entsprechend verfärben. Schnelltest reagieren jedoch nur auf Antigene, weshalb PCR-Tests mehr aussagekräftig sind und eine höhere Zuverlässigkeitsrate zur Verfügung stellen.

Kolloidales Gold für Gewichtsabnahme

Kolloidales Gold wirkt sich positiv auf den gesamten Stoffwechsel aus, unter anderem, weil es die kolloidalen Bluteigenschaften verbessert, wodurch Nährstoffe besser aufgenommen und Toxine effizienter abtransportiert werden. Zudem hat kolloidales Gold einen positiven Einfluss auf den Verdauungstrakt und die Verstoffwechselung von Nahrungsmitteln. Kolloidales Gold gilt als ausgezeichneter Wirkstoff im Kampf gegen chronisches Übergewicht, indem es den kompletten Zellstoffwechsel im Körpergewebe aber auch in allen Organen begünstigt. Kolloidales Gold besitzt eine antioxidative, zellstimulierende Wirkung. Vor allem die Mitochondrien, welche für die Zellatmung verantwortlich sind, sind entscheidende Indikatoren, die einen großen Anteil an der Gesundheit haben. Dank der speziellen Oberflächenstruktur bindet sich kolloidales Gold direkt an die Eiweiß-Bausteine, was in einem schnelleren Zellwachstum und leistungsfähigeren Immunsystem resultiert. Kolloidales Gold ist des Weiteren in der Lage im Körper bestimmte Botenstoffe freizusetzen, wodurch sich das Immunsystem reguliert und nachhaltig in seiner Abwehr gegenüber Viren, Keimen und Bakterien gestärkt wird.

Kolloidales Gold für die Zirbeldrüse

Kolloidales Gold lässt sich in flüssiger Form ausgezeichnet von unserem Körper aufnehmen, was unter anderem daran liegt, dass kolloidale Flüssigkeiten von Natur aus in unserem Körper, zum Beispiel im Lymphsystem oder im Blut, vorhanden sind. Kolloidales Gold kann unter anderem die Funktionalität der Zirbeldrüse optimieren sowie stimulieren. Wenn die Zirbeldrüse stimuliert wird, profitiert das gesamte Hormonsystem des Körpers. Neben der Produktion von Melanin steuert die Zirbeldrüse auch die Hirnanhangdrüse, welche eine Vielzahl weiterer Hormone produziert, wie beispielsweise das Glückshormon „Serotonin“. Wird die Zirbeldrüse mithilfe von kolloidalem Gold stimuliert, lassen sich hormonelle Störungen im Körper deutlich verbessern.

Kolloidales Gold gegen Depression

Kolloidales Gold ist ein hervorragendes Heilmittel, welches nicht nur auf mentaler Ebene positive Wirkungsweisen zur Verfügung stellt oder den Alterungsprozess verlangsamt, es eignet sich ebenfalls ausgezeichnet zur Linderung von Müdigkeit, Erschöpfung sowie Depressionen und vielen psychischen Erkrankungen.

Kolloidales Gold für die Schilddrüse

Kolloidales Gold fungiert in puncto Immunoptimierung nicht nur als stimulierender Wirkstoff, sondern auch als ausgleichender Wirkstoff, der in der Lage ist, das gesamte Drüsensystem des menschlichen Körpers zu reaktivieren. Das führt unter anderem dazu, dass Erkrankungen sowie diverse Alterserscheinungen vorgebeugt werden, in ihrer Funktionalität positiv beeinflusst werden und etwaige Blockaden gelöst werden. Vorteilig bei kolloidalem Gold ist, dass es keine unangenehmen Nebenwirkungen mit sich bringt. Vor allem auf die Schilddrüse zeigt kolloidales Gold eine ausgezeichnete Leistung, die sich in vielen positiven Wirkungsweisen im Körper widerspiegelt.

Kolloidales Gold bei Schlafstörungen

Kolloidalem Gold wird nachgesagt die Schlafqualität zu verbessern. Dies hängt wiederum mit seinen immunstimulierenden, drüsenaktivierenden sowie hormonausgleichenden Eigenschaften zusammen. Schlafstörungen lassen sich durch die Einnahme von kolloidalem Gold optimieren. Auch psychische Krankheiten, die oftmals mit Schlafstörungen einher gehen, können mit der Supplementierung von kolloidalem Gold bekämpft werden. Zu nennen sind hier Erkrankungen, wie Burn-Out und Depressionen.

Kolloidales Gold gegen Viren

Kolloidales Gold hat nicht nur immunstimulierenden Eigenschaften, es ist auch in der Lage, ähnlich wie kolloidales Silber, Bakterien und Viren innert kurzer Zeit bekämpfen. Das liegt zum einen daran, dass Goldkolloide mit nur 0.126 nm in etwa 2000 mal kleiner als das kleinste bekannte Bakterium sind. Kolloidales Gold kann daher durch Bakterien, Parasiten, Pilze und Viren dringen und diese eliminieren.

Kolloidales Gold gegen PMS

Kolloidales Gold eignet sich auch, um Beschwerden im Zusammenhang mit PMS zu lindern. Bei PMS handelt es sich um das prämenstruelle Syndrom, unter dem man das Auftreten von diversen Beschwerden etwa 4-10 Tage vor dem Einsetzen der Regelblutung versteht. Kolloidales Gold kann helfen Beschwerden, wie Reizbarkeit, Angespanntheit, Nervosität und Müdigkeit zu minimieren. Kolloidales Gold wirkt entspannend, harmonisierend und drüsenaktivierend, wodurch sich die PMS-Symptome verbessern können.

Kolloidales Gold in den Wechseljahren

Kolloidales Gold ist auch in den Wechseljahren empfehlenswert. Frauen in diesen Altersgruppen können hauptsächlich von der drüsenaktivierenden Wirkung des Goldes profitieren. Auf diese Weise lassen sich Schweißausbrüche aber auch Hitzewallungen reduzieren. Zudem bietet kolloidales Gold eine temperaturausgleichende Wirkung an und harmonisiert den Körper.

Kolloidales Gold für Hunde

Kolloidales Gold eignet sich nicht nur für Menschen, auch Tiere, wie Hunde, Katzen und Pferde können von der Wirkung profitieren. Die Dosierung sollte dem Gewicht des Tieres entsprechend angepasst werden. Falls keine genauen Angaben auf der Verpackung zur Dosierung bei Haustieren vorhanden ist, richtet man sich an folgenden Grundsatz: Hat das Haustier 1/3 des Gewichts eines Menschen, verabreicht man ihm jeweils nur 1/3 der angegebenen Menge vom kolloidalem Gold. Auch kann man Wunden von Tieren mit Goldwasser spülen. Ebenso gut geeignet ist medizinisches, gereinigtes Sterilwasser.

Kolloidales Gold für Kinder

Kolloidales Gold ist nicht nur für Erwachsene zu empfehlen, auch entfaltet sich seine positive Wirkungsweise auf Kinder. Aufpassen muss man lediglich bei der Dosierung. Diese richtet sich nach dem Körpergewicht. Genaue Angaben zur Dosierung für Kinder und Jugendliche sollten sich auf der Verpackungsrückseite oder Beipackzettel befinden.

Kolloidales Gold Studien

Kolloidales Gold ist weder eine zugelassene Medikation, noch gibt es aussagekräftige Studien, die die Wirkung belegen könnten. Bei kolloidalem Gold handelt es sich um ein alternatives Heilprodukt, welches zur Gesundheitsoptimierung beitragen kann. Die Wirkung ist von Person zu Person unterschiedlich und kann nicht verallgemeinert werden. Beim Kauf von kolloidalem Gold sollte man insbesondere auf die Qualität und Zertifizierung achten. Bekannte Zertifizierungen sind ISO und AU. Kolloidales Gold mit diesen Auszeichnungen ist geprüft und erfüllt sämtlich Auflagen.

CBD vs Kolloidales Gold

Kolloidales Gold wird nicht als einziger gesundheitsfördernder Wirkstoff auf dem Markt angeboten. Neben weiteren Metallen, wie Kupfer und Silber, die ebenfalls in kolloidaler Form vertrieben werden, gibt es CBD, dem eine schmerzstillende, schlaffördernde sowie entzündungshemmende Wirkung nachgesagt wird. CBD in Form von Öl oder Tee wird häufig bei Schmerzen, Stress, Schlafproblemen, Hauterkrankungen und nervösen Zuständen empfohlen. Anzumerken ist hierbei jedoch, dass die Wirksamkeit wissenschaftlich nicht nachgewiesen ist. Untersuchungen haben jedoch ergeben, dass CBD die Dopamin-Produktion im Gehirn ankurbeln kann, was eine gesamtheitliche, positive Wirkung auf den Körper und Gesundheitszustand mit sich bringt. Kolloidales Gold ist in seiner Wirkungsweise im Vergleich zu anderen Medikationen und Naturheilstoffen dennoch einzigartig, auch überzeugt es durch keinerlei Nebenwirkungen.

Kolloidales Gold Herstellen

Kolloidales Gold kommt in vielen lebenden Organismen vor. Selbst im Menschen, in Pflanzen und in Tieren tritt es in geringen Mengen auf. In der Regel nehmen Menschen und Tiere es geringfügig über die Nahrung, sprich über die Pflanzen und das Gemüse auf. Sogar im menschliche Gehirn findet man kleine Mengen an Gold. Es leitet dort alle notwendigen zentralen Steuerungen.

Zur Herstellung von kolloidalem Gold werden Goldstäbe oder flüssiges Gold, in kleinen Konzentrationen von 100 ppm/Liter (Part per Million/Liter) genützt. Es handelt sich dabei um eine klare, rote und geruchlose Flüssigkeit. Diese wird in der Chemie, sowie in der Medizin zum Einfärben und kennzeichnen von Proben und für die Entwicklung von Impfstoffen gebraucht. Goldkolloide sind wesentlich farbiger als ein kompakter Goldbarren. Damit werden auch Gläser Rot gefärbt und die Farbe dazu verwendet, Porzellan zu vergolden. Der Colloidmaster CM2000 ist ein beliebtes Gerät um zu hause schnell und einfach Kolloidales Gold herzustellen. 

Kolloidales Gold Generator

Zur elektrolytischen Herstellung von kolloidalem Gold eignet sich der Kauf eines kolloidalem Gold Generators wie dem Colloidmaster CM2000. Interessant ist, dass Gold mit Niedervolt, bis maximal 120 Volt hergestellt wird. Ist der Gold Generator mit einer leistungsstarken Sättigung versehen, ist es wichtig darauf zu achten, dass das Modell über eine entsprechende Abschaltautomatik verfügt. Im Detail sollte sich das Generator-Modell automatisch abschalten, wenn die Spannung auf unter 45 Volt fällt. Dies kann zum Beispiel bei einem Kurzschluss passieren, oder wenn die Konzentration stark ist. Ein handelsüblicher kolloidales Gold Generator funktioniert mit 2 oder 4 Elektroden, was die Herstellung von kolloidalem Gold wesentlich verbessert. Der Stromrichtungswechsel lässt sich bei einem kolloidales Gold Generator normalerweise von 1 bis 55 Sekunden regeln.

Kolloidales Gold Stäbe

Kolloidale Gold Stäbe besitzen in der Regel einen hohen Anteil an Feingold, weshalb sie sich schnell verbiegen können. Wichtig zu beachten ist, dass man beim Gebrauch der Goldstäbe darauf achtet, dass man den eingeschalteten Pulser nicht berührt, um einen etwaigen Kurzschluss zu verhindern. Falls sich an der Oberfläche der Goldstäbe ein dunkler Belag bildet, sollte dieser abgewischt werden. Grundsätzlich sind kolloidale Gold Stäbe nach jedem Einsatz gut zu reinigen.

Des Weiteren zu beachten gilt es, die Goldstäbe nicht mit anderen Metallen in Kontakt zu bringen. Mit den meisten hochwertigen Goldstäben kann man 500 bis 800 Liter kolloidales Gold herstellen. Ersetzt werden sollten die Stäbe, wenn der Durchmesser der Abnutzungsgrenze 0,5 Millimeter erreicht hat.

Bei der Herstellung von Goldkolloid ist zu beachten, dass die Herstellungszeiten zum Teil sehr stark variieren können, vor allem im Vergleich zu kolloidalem Silber. Damit die gleiche Konzentration wie bei kolloidalem Silber hergestellt werden kann, ist bei Gold-Elektroden mindestens die hundertfache Zeit von Nöten. Da die Wirkungsweise von kolloidalem Gold anders ist, als bei kolloidalem Silber, sind die niedrigeren Konzentrationen vollkommen ausreichend.

Gibt es Risiken? Was sollte man beachten bei der Dosierung?

Grundsätzlich ist wichtig zu erwähnen, dass es sich bei kolloidalen Gold weder um ein erforschtes, noch anerkanntes Arzneimittel Handel. Es wird daher auch nicht von Therapeuten oder Ärzten verschrieben. Wer das flüssige Gold, aufgrund vieler überlieferter Geschichten und positiver Erfahrungsberichte versuchen möchte, tut dies auf eigene Gefahr.

Wenn kein Arzt oder Heilpraktiker hilft, muss man sich an die Dosierung selbst herantasten. Allgemein hat sich durchgesetzt, 2 Teelöffel täglich bei einer Lösung von 10ppm/Liter zu sich zu nehmen. Auch über die Haut kann es aufgenommen werden, indem man ungefähr 15 Sprühstöße in die Handfläche gibt und es bis an die Ellenbogen verreibt. Man sollte dabei auf eine reine Bio-Qualität achte.

Kolloidales Gold von höchster Qualität hat eine Rubinrote Farbe und einer Reinheit von 99,99 %. Die Tinktur sollte im Braun- oder Blauglas abgefüllt sein. Man sollte sie dunkel, kühl und bei Zimmertemperatur lagern, jedoch nicht in den Kühlschrank oder in die Nähe elektronischer Geräte stellen. Menschen mit Goldallergie sollten Kolloidales Gold nicht verwenden.

Kolloidales Gold Dosierung

Bereits ab 1 ppm oder 5 ppm kann man kolloidales Gold auf dem Markt kaufen. Diese Produkte sind dann eher im unteren Preissegment angesiedelt und man kann mit einem Preis von unter 100 Euro pro Liter rechnen. Je höher die Konzentration, also beispielsweise 20 ppm, 30 ppm, 50 ppm oder 100 ppm findet sich der Preis pro Liter im mittleren dreistelligen Bereich wieder. Kolloidales Gold kann aber auch bis zu 200 ppm verkauft werden. Wichtig zu erwähnen ist hierbei, dass der tatsächliche Goldanteil pro Milliliter je nach Konzentration höher ausfällt, demnach auch die Wirkung steigt und die Dosierung entsprechend angepasst werden muss. Manche Hersteller mischen zu ihrem Kolloidalem Gold auch andere Stoffe in ihr Produkt. Beim Kauf sollte man sich an Produkte mit den wenigsten Inhaltsstoffen halten, denn manche Mineralstoffe wirken gegenteilig und sind sogar kontraproduktiv. Auch die Partikelgröße spielt bei kolloidalem Gold eine Rolle. Je feiner diese ist, desto leichter kann der Körper sie aufnehmen.

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Stimmungsaufhellend
  • Desinfizierend
  • verstärkt jegliche eingenommene Medizin
  • hilft bei Angst und Trauer
  • kann selbst Hergestellt werden

Nachteile

  • Juckreiz
  • Ausschlag
  • Entzündungen
  • Leber- und Nierenschäden
  • ist kein Anerkanntes Arzneimittel

Kolloidales Gold Vergiftung

Da die Wirksamkeit von kolloidalem Gold nur wenig erforscht ist, sind auch nur wenige Aussagen zu Nebenwirkungen bekannt. Was jedoch sicher ist, ist, dass die Einnahme von kolloidalem Gold unter Einhaltung der entsprechend richtig auf den eigenen Körper abgestimmten Dosierung sowie ausreichend Salzzufuhr (zum Schutz vor einer etwaigen Wasservergiftung in Bezug auf den Konsum vom destillierten Wasser), keine negativen Auswirkungen auf die Gesundheit hat. Gemäß bisherigen Beobachtungen ist kolloidales Gold als ungiftig zu bewerten. Anders sieht dies bei kolloidalem Silber aus. Kolloidales Silber kann das Fettgewebe der Unterhaut blau färben, wenn es im Übermaß konsumiert wurde. Dieser Effekt ist leider nicht rückgängig zu machen und es gibt keine Medikation um diesen Umstand umzukehren.

Wo kann man Kolloidales Gold kaufen?

Kolloidales Gold gibt es im Internet hier zu kaufen. Oft findet man es auch in ausgewählten Geschäften, Apotheken und Reformhäusern. Mit den richtigen Utensilien ist es jedoch nicht schwer, sein eigenes Kolloidales Gold zu Hause herzustellen. Dazu findet man zahlreiche Anleitungen und Hilfestellungen im Internet.

Auch wenn es viele Skeptiker gibt, die die Heilaussagen rund um Kolloidales Gold bezweifeln, gibt es viele Forschungsgruppen, die vom Potenzial des Goldes überzeugt sind. Gerade wird erprobt, inwieweit uns das Edelmetall in Zukunft bei Diagnose und Behandlung von Infektionskrankheiten behilflich sein kann. Somit ist zu erwarten, dass man in naher Zukunft noch viel vom Flüssigem Gold hören wird.


Auch interessant

Die Umkehrosmose wurde ursprünglich in der Raumfahrt oder für das Militär genutzt. Dort wurde zuerst deutlich, welche Wichtigkeit gereinigtes Wasser hat. ...

Mehr Lesen
Trinkwasser Umkehrosmoseanlagen für Zuhause – Die besten Umkehrosmose-Wasserfilter

Salzstangen sind die perfekte Knabberei für zwischendurch. Doch viele Menschen fragen sich, ob sie gesund oder ungesund sind. Wir klären auf! ...

Mehr Lesen
Wie gesund sind Salzstangen?
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}